Bodegas Monge-Garbati

Weinberge in Lagen auf bis zu 600 Höhenmetern mit teils 90 Jahre alten Rebstöcken

Bodegas Monge-Garbati

Eduardo Monge und seine Frau Lorena Garbati bewirtschaften in diesem kleinen Familienbetrieb etwa 4,6ha an Weinbergen in besten Lagen des Rioja Alta, am Fuße der Sierra Cantabria-Berge gelegen, die die Rebstöcke vor kalten Winden schützen.

Die Bodega liegt am Ortsrand des malerischen Dorfes San Vicente de la Sonsierra. Im Jahr 2004 wurde das Weingut von der Familie übernommen und widmet sich seither umfangreich modernen Ausarbeitungen, die sehr außergewöhnliche Weine hervorbringen. Teils stammt der Ernteertrag von über 90 alten Weinstöcken der Rebsorte Tempranillo.

Es versteht sich von selbst, dass die Ernte von Hand gelesen wird, um bereits im Weinberg die erste Selektion im Qualitätsprozess sicherzustellen. Die Reben wachsen vorwiegend auf Lehm- und Kalkböden, die einen mineralischen Duft in den Weinen hervorhebt.

Im Weingut wird der Ernteertrag in insgesamt 5 Edelstahlfässern gelagert. Der weitere Ausbau erfolgt in 88 Barrique Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche.

 

Resümee:

Señor Eduardo Monge ist ein experimentierfreudiger Winzer mit höchsten Qualitätsansprüchen. Mit seinen hochwertigen Weinen hat er bereits viele Preise in Gold gewonnen, wie auch internationale Auszeichnungen erhalten, z.B. auf der ProWein 2009.